Info-Center

Das Info-Center bietet Ihnen eine Knowlegde Base zu Themen wie Bonität, Inkasso, Direktmarketing

Ganz gleich, ob es um Neukundenprüfung, Risikobewertung oder die Optimierung des eigenen Forderungsmanagements geht: Wenn Sie sich mit dem Thema Kunden- und Risikomanagement auseinandersetzen wirft dies eine Vielzahl von Fragen auf.

Deshalb halten wir für Sie in unserem Info-Center die wichtigsten Antworten rund um das Credit Management bereit.

Die neuesten Einträge

In den Darstellungen und Kritiken zum Brexit werden meist nur die großen Perspektiven aufgezeichnet - Dabei hat die Lösung der Insel vom europäischen Festland auch kleinere, für Betroffene aber wichtige Folgen, die noch gar nicht abzusehen sind und für deren Lösung noch keine Ansätze bestehen. Eine dieser Fragen ist die nach der Zukunft der ltd, der Limited, einer „kleinen GmbH“, die in den letzten Jahren für viele deutsche Gründer attraktiv war. mehr...

Der zunehmende Anteil von Kleinstinsolvenzen am deutschen Insolvenzgeschehen erfordert eine detaillierte Analyse dieses Segments. Die Relevanz einer genaueren Betrachtung zeigt sich nicht zuletzt vor dem Hintergrund der existierenden Unternehmenszahl: Das Gros des Unternehmensbestandes in Deutschland biilden Unternehmen mit weniger als zehn Beschäftigten... mehr...

Auf dem Weg in die Insolvenz geht ein Unternehmen durch eine Reihe von Krisenlagen, in deren Verlauf sich die Ereignisse immer mehr zuspitzen. Grundsätzlich gilt: Je früher die Krise erkannt wird, desto höher sind die Chancen der Sanierung. mehr...

Der Bundesverband Deutscher Inkasso-Unternehmen, dem neben Creditreform weitere 560 Unternehmen des Forderungsmanagements angehören ruft in einem Schreiben dazu auf, Mahnbriefe von Inkassounternehmen immer genau zu prüfen. mehr...

Ein gemeinsames Positionspapier von Bankenverband und BDI warnt vor den Gefahren einer „Überregulierung“ der Banken. Diese könnten in Zukunft nicht mehr ihrer Finanzierungsfunktion gerecht werden. Wir geben die Inhalte in verkürzter Form wider. mehr...

Der Verband „Die KMU-Berater – Bundesverband freier Berater e. V.“ hat als Konsequenz aus dem von ihm seit zwei Jahren durchgeführten „KMU-Banken-Barometer 2016“ gefordert, dass die Banken stärker über die Hintergründe ihrer positiven wie negativen Kreditentscheidungen informieren sollten. mehr...

Im Zuge des Trends zu einer immer stärkeren Betroffenheit kleiner Unternehmen am aktuellen Gesamtinsolvenzaufkommen ist dieser Bereich durch die Creditreform Wirtschaftsforschung näher untersucht worden. mehr...

Mangelnde Vorbereitung, falscher Ort, unprofessionelle Gesprächsführung: Beim Bankgespräch lauern zahlreiche Fallstricke auf kapitalsuchende Unternehmer. So umgehen sie zwölf typische Verhandlungsfallen. mehr...

Eine Befragung von Creditreform und KfW Research zur Unternehmensnachfolge zeigt, dass für viele Mittelständler die Zeit knapp zu werden droht. Die Chefs werden immer älter, Nachfolger sind seltener in Sicht. mehr...

Vorgestellt: Creditreform-Akademie-Referent Uwe Salten; Erneut weniger Firmenpleiten im ersten Halbjahr 2016 mehr...

Im Mai 2018 tritt die neue EU-Datenschutz-Grundverordnung in Kraft. Das bedeutet in den nächsten Monaten viel Arbeit für den deutschen Gesetzgeber. Wirtschaftsauskunfteien können aufatmen: Ihr Geschäftsmodell ist nicht bedroht. mehr...

Die Europäische Union (EU) fördert insbesondere kleine und mittelgroße Unternehmen mit hohen Zuschüssen und günstigen Darlehen. Das haben viele Firmenchefs nicht auf dem Radar – ein Fehler, denn ein Antrag kann sich sehr lohnen. Die Programme im Schnellcheck. mehr...

Creditreform verzeichnete in Deutschland im Geschäftsjahr 2015 einen Umsatz von 485 Mio. Euro. 129 Vereine Creditreform sind im Inland mit 3.817 Mitarbeitern tätig. Mit den Dienstleistungen werden 126.000 Unternehmensmitglieder und Kunden betreut. mehr...

In welcher Form und mit welchen Auswirkungen sich die wirtschaftliche Situation in Großbritannien nach dem Brexit ändert, wird die Zeit zeigen. Wir behalten jederzeit die Entwicklung in England und in den anderen Ländern der Erde für Sie im Blick. mehr...

In Westeuropa hat sich das Insolvenzgeschehen weiter beruhigt. Die Zahl der Unternehmensinsolvenzen lag im Jahr 2015 4,0 Prozent unter dem Vorjahreswert. mehr...

In 2015 ging die empirische Ausfallrate in der deutschen Gesamtwirtschaft das zweite Jahr in Folge zurück. Bei 2,8 Mio. Betrieben in Deutschland waren im vergangenen Jahr 44.955 ausgefallene Firmen zu verzeichnen, was einer Quote von 1,60 Prozent entspricht. mehr...

Das Statistische Bundesamt hat eine Aufstellung veröffentlicht, die Licht in die Frage bringt, wie es um die Erfolge bei Insolvenzen bestellt ist. Mit den Auswertungen der Zahlen der Gerichte können nun Zahlen zu den Ergebnissen der Verfahren gemacht werden. mehr...

Der Bankenfachverband gab im April die wichtigsten Zahlen zum Geschäftsvolumen bekannt. Demnach haben Verbraucher und Unternehmen im vergangenen Jahr mehr Kredite genutzt als im Vorjahr. mehr...

Das von der KfW geschätzte Kreditneugeschäft der Kreditinstitute mit Unternehmen und Selbstständigen ist im vierten Quartal 2015 schwach geblieben. Der Rückgang belief sich auf 2,3 Prozent gegenüber dem Vorjahresquartal. mehr...

Der Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes Deutscher Leasing-Unternehmen (BDL), Horst Fittler, sprach von einem traumhaften Ergebnis. Das Neugeschäft mit Ausrüstungsgütern ist in den ersten drei Monaten 2016 gegenüber dem Vorjahresquartal um zehn Prozent gestiegen. mehr...

© 2016 Creditreform Kiel Isert KG