Gründungsgeschehen

Hightech-Gründungen in Deutschland

Im Zuge der Digitalisierung der Wirtschaft spielt die Gründung von Hightech-Unternehmen eine wichtige Rolle. Wir erstellen einen „Hightech-Gründeratlas“, der bis in Kreise und kreisfreie Städte hinein Aussagen über das Gründungsgeschehen erlaubt. Ergänzt wird die regionale Analyse zur Entwicklung der Gründerzahlen von weiterführenden Ergebnissen, etwa zur Finanzierungslage im Hightech-Sektor in Deutschland.

JUNGE unternehmen

Mit der Publikation JUNGE unternehmen informieren das ZEW (Zentrum für Europäische Wirtschaftsforschung) und Creditreform über das Gründungsgeschehen in Deutschland in Form eines Newsletters. Darin sind aktuelle Analysen und Forschungsergebnisse zum Thema Gründungen sowie Berichte zur Entwicklung von jungen Unternehmen enthalten. Die Publikation wird halbjährlich als PDF herausgegeben.

Mannheimer Gründungspanel

Das Mannheimer Gründungspanel, eine jährlich stattfindende Befragung der Creditreform Wirtschaftsforschung und des Zentrums für Europäische Wirtschaftsforschung (ZEW) sowie des IAB, beobachtet seit 2008 die Struktur und Entwicklung junger Unternehmen in Deutschland.

Die Anzahl der neu gegründeten Unternehmen in Deutschland geht seit Jahren zurück. Typischerweise wird dies durch gute alternative Beschäftigungsmöglichkeiten erklärt. Ein weiterer wichtiger, aber bislang etwas weniger beachteter Faktor ist die demographische Entwicklung. mehr...

Die Städte Jena, Karlsruhe und Darmstadt sind Deutschlands Hochburgen für Hightech-Gründungen. Das ergab eine Analyse aller gut 400 kreisfreien Städte und Landkreise in Deutschland durch die Creditreform Wirtschaftsforschung. mehr...

Die Standorte von Softwaregründungen sind in Deutschland nicht gleichverteilt. Je nach dem Tätigkeitsschwerpunkt der jungen Unternehmen gibt es regionale Spezialisierungsmuster. mehr...

Junge Unternehmen in Deutschland sind von der seit Anfang 2015 in Deutschland geltenden Mindestlohnregelung stärker betroffen als von ihnen ursprünglich erwartet. Neben der Notwendigkeit, für eine Reihe von Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern die Löhne anheben zu müssen, sind es vor allem zusätzliche bürokratische Erfordernisse, die die jungen Unternehmen belasten. mehr...

Die Gründungstätigkeit in Deutschland stagniert weiterhin auf niedrigem Niveau. So wurden im Jahr 2015 ca. 156.800 rechtsselbstständige wirtschaftsaktive Unternehmen gegründet. mehr...

Die industrielle Struktur in Deutschland hat sich seit der Wiedervereinigung stark verändert. Im Verarbeitenden Gewerbe gewinnen seit mehr als 20 Jahren die Wirtschaftszweige der FuE-intensiven Industrie an Bedeutung. mehr...

Die Gründungstätigkeit in Deutschland bleibt weiterhin auf niedrigem Niveau. Ein möglicher Grund dafür sind die nach wie vor guten Chancen auf dem Arbeitsmarkt. mehr...

Wissenschaftler gründen neue Unternehmen oft im Nebenerwerb. Die Mehrzahl der Nebenerwerbs-Start-ups wird dabei in den technologieintensiven Sektoren des Verarbeitenden Gewerbes aus der Taufe gehoben. Zu diesem Ergebnis kommt die aktuelle Ausgabe des Berichts zum „Mannheimer Gründungspanel“. mehr...

Die Gründungstätigkeit in Deutschland sinkt seit Jahren. Im Hightechsektor des verarbeitenden Gewerbes und in der Softwarebranche ging die Gründungsintensität aber weniger stark zurück. Ein Indiz für mehr Qualität statt Quantität? mehr...

Der seit Jahren zu beobachtende Rückgang der Gründungstätigkeit setzt sich auch im Jahr 2013 fort. Die Gründungszahlen sind jedoch nicht ganz so stark gefallen wie im Vorjahr. mehr...

Archive

© 2018 Creditreform Kiel Isert KG

Kontakt

allgemeineskontaktformular

Allgemeines Kontaktformular
Kontakt